Wer ist Kadabra?

Und was ist die Textwueste?

Kadabra ist natürlich ein Spitzname! Was dachtest Du denn?

Sie wurde eines schönen Abends geboren als ein kleiner grüner Steinbeisser fragte: »Na, wie heisst Du denn?« - Und ich antwortete: »Äh, Kadabra. Abra Kadabra, wie in dem Zauberspruch.« Das war ziemlich lange nach der Erfindung des Internets und ein bisschen vor dem ersten Auftauchen der Pokemons.

Kadabra liebt gutes Essen, (dreimal am Tag, wenn sie es bekommen kann!) und Geschichten, immer wieder Geschichten. Eigene und fremde. Wobei die Grenzen ausgesprochen fliessend sind, wie jeder feststellen wird, der eine von Kadabras Geschichten liest.

Die Textwueste existiert seit 1998. Im Schnitt kommt jedes Jahr eine Geschichte dazu. Sie sind für die, die gerne lesen, lachen und ab und zu ein kleines bisschen nachdenken. Man darf die Geschichten zitieren, verlinken, ausdrucken und weitergeben, aber nur im privaten Rahmen und mit Kadabras Copyright versehen.

Das Layout und die Texte der Textwueste sind komplett skalierbar, damit auch jeder die Geschichten lesen kann. Wenn trotzdem irgendwo Probleme auftauchen sollten, schickt eine mail und Kadabra wird versuchen eine Lösung zu finden.

Das Abradizil von Andrew Gibson ist ein wunderbares Buch für alle Kinder zwischen 8 und 80. Kadabra hat es mal irgendwann übersetzt und Professor Gibson hat ihr erlaubt, diese Übersetzung online zu stellen.

Alle Bilder der Textwueste stammen aus dem WWW. Viele sind Dingbats, d.h. sie gehören zu Bildschriftarten. Kadabra will keineswegs die Rechte Dritter verletzen und hat sich bemüht, nur lizenzfreie Bilder zu verwenden. Wo das nicht möglich war, hat sie sie bezahlt.

Sollte sie trotzdem etwas übersehen haben, schickt bitte eine mail und Kadabra wird das entsprechende Bild sofort von der Seite entfernen. Kadabra ist nicht reich und verdient mit dieser Seite kein Geld. Auch in Zukunft hat sie das nicht vor.

Das ist eigentlich alles. Viel Spass mit der Textwueste!

impressum © kadabra 2008

Valid XHTML 1.0! Valid CSS!