php in fünf Minuten

wäre jetzt angebracht. Mir kreist der Hut. Und diese ganzen <?!> machen mir Angst!

Ich habe drei Anläufe gemacht das Blog anzupassen und bin letztendlich doch bei einem sehr ähnlichen Theme gelandet, wo ich größtenteils nur das css anpassen musste.  :-0

Schande über mich!

Heitere Hürden

beim barrierefreien programmieren, respektive skripten oder heisst es scripten?

Wie auch immer. Bobby meckert grundsätzlich leere alt-tags an, egal ob die Bildchen halt einfach nur schmücken sollen oder nicht. Wave kannte ich noch gar nicht, aber es malt hübsche bunte Irrgärten auf die zu prüfende Seite. Allerdings nur mäßig erhellend. Cynthia says ist mir immer noch am sympathischsten, aber vielleicht nur weil sie relativ wenig anmeckert ;-D. Vischeck funzt nicht wirklich. Immerhin im Lynx-viewer sieht alles so aus wie es soll und ich geh jetzt ins Bett…

Einen Moment lang

dachte ich, ich hätte eine geniale Idee. Hatte ich aber nicht. Wie so oft mit genialen Ideen erwies sie sich als absoluter Blödsinn :-).

Da das Problem etwas mit dem Floatmodell des IE 6 zu tun haben muss, grübelte ich ein wenig über Heraklit und beraubte den Content seiner Breite auf dass er rechts am Sidebar vorbeiflösse. Tat er auch. Aber das zeigte nur überdeutlich, dass der Inhalt der Floatbox zu gross ist. Grau überlappte weiss. Och, dachte ich, machste den background des Inhalts der Floatbox (sic! schön verschachtelt, oder? ;-D) halt transparent.

Im Prinzip nicht doof, wenn da nicht dieses dekorative Moebiusderivat keltischen Ursprungs wäre, an dem ich inzwischen echt hänge :-). Da man den Inhalt der linken Spalte lesen können muss, gehts im Blog nicht.

Ich such mir jetzt jedenfalls erstmal einen festen Punkt und einen längeren Hebel…

Heute im Internetcafe

spürte ich eine Panikattacke nahen. Dabei wollte ich doch nur gucken ob das Blau nun wirklich ok ist. Es ist. Allerdings hatten die da den IE6 unter Win XP laufen. Auflösung 1024 x 768. 17 Zoll TFT.

Die IE6-Benutzer werden jetzt hämisch grienen und sich zuflüstern: Nun hat se’s doch endlich gemerkt.
Genau: Der Content wird IMMER unter den Sidebar verschoben. Egal welche Ansicht man auch nimmt. Und was noch VIEL schlimmer ist: Das betrifft nicht nur das Blog sondern auch das ’normale‘ Seitenlayout.

Fassen wir zusammen :
Keine Probleme mit den neueren Geckobrowsern, keine Probleme mit Opera ab Version 7, behebbare Probleme mit IE 5 und IE 5.5 auf Win-PCs.
Keine Probleme mit Safari 1.2.2, Camino 0.8b, Firefox 0.8, Opera 7.5, Mozilla 1.6, Trailblazer 0.5, Shiira 0.9.1.1 auf modernen Macs.

Leichte Probleme mit IE/Mac. (Image-Rollover funzt nicht, nicht wirklich schlimm)

IE6 : Gnaaaaaaah! Hatte der nicht ein repariertes Boxmodell? Vielleicht den Doctype verswitcht? (Hab ich beim Hyperventilieren vergessen nachzugucken)

Mir fehlt noch ne Linuxmeinung mit Konqueror oder so.

Also zurück ans Reissbrett…

Ob das denn nun bei soner Hobbyseite so wichtig ist? … Ihr kennt nicht viele Perfektionisten, oder? ;-D

Land in Sicht!

Nein, diesmal keine Insel. Aber ein em-basiertes Layout mit skalierbaren Bildern, das bis jetzt in Mozilla, Opera und IE funktioniert. Wieder ein Schritt weiter. CSS und HTML validieren sogar.
;-D

Der globalen Standardgottheit sei Dank! Oder den Jungs und Mädels von der css-discuss-list. Wenn man lange genug wartet taucht dort die Lösung für fast jedes Problem auf!

»Aber was der Wille erstrebt, erreicht er.«

Das ist mir doch wieder einen Donald wert 😉

So langsam wirds interessant

Grundsätzlich ist das Layout ok für den Zweck. Was mich gestört hat bisher war offensichtlich die falsche Bildauswahl. Wenn man dem schwarzweissgrau noch ein bisschen blau gönnt, siehts sogar richtig gut aus ;-).
Zwei leider ziemlich fette Hintergründe sorgen für die richtige Atmosphäre – wüstentechnisch gesehen. Das löst leider immer noch nicht mein Problem die einzelnen Geschichten zu ‚illustrieren‘. Dafür ist in dem Layout kein Platz.
Schade eigentlich. Also tüfteln wir mal weiter. Sandkorn für Sandkorn. Auch die Sahara soll ja mal klein angefangen haben.

So auch der Mensch. Gute Nacht 😉