Eins, zwei, drei – im Sauseschritt

eilt die Zeit – wir eilen mit… (Buschs Wilhelm natürlich :-))

Der Kalender verliert schlagartig an Gewicht. Gestern in vier Wochen ist Nikolaus. Und da ist bekanntlich Weihnachten auch nicht weit.
Wo ist das Jahr geblieben? Nicht dass ich es unbedingt zurück haben möchte. So toll wars nun wirklich nicht. Aber trotzdem. Die einen Bäume werfen lasziv ihre Blätter ab während die anderen sich schon wieder in Schale werfen.

Und mir wär gerade nach einem Urlaub in Winterlandschaft mit zugefrorenen Seen und bereifter Heide. Nach sich durchpusten lassen und mit roter Nase zurück ans heimelige Feuer eilen. Nach Bratkartoffeln, Grog und Märchen erzählen.

Tja, so ist das mit den Sehnsüchten. Die bombardieren einen mit Klischees, bis einem schlecht wird. 😉

Draussen zwitschert übrigens gerade ein verwirrter Vogel – dem ist wohl nach Frühling :-).